Produktionsprozess

innovative Deckenlösung
innovation

Der Prozess

Die HolzVerbund Decke wird aus einheimischen Nadelhölzern gefertigt. Die großen Stämme werden genau in der Mitte durchgesägt damit sich bei der Trocknung der Stamm nicht verzieht. Nach dem Profilieren, wo die äußerste Schicht mit der Rinde entfernt wird, werden die Balken nebeneinander als Deckenelemente aufgelegt. Durch spezielle Stahlprofile werden sie untereinander verbunden. Auf diesen Balken werden jetzt die Installationen und das Baustahlgitter verlegt. Eine Betonkernaktivierung ähnlich einer Fußbodenheizung wird auf das Gitter verlegt und kann zur Temperierung des Baukörpers verwendet werden. Die abschließende Betonschicht bildet eine fugenlose Ebene, auf der der weitere Fußbodenaufbau erfolgt. Es können auch Kanäle in Längsrichtung von bis zu 50mm Durchmesser z.B. für kontrollierte Wohnraumlüftungen integriert werden.

innovation

Vom Baum zur Decke

Jeder Baum wird mit seinem ganzen Durchmesser verwendet, deshalb sind die Stämme an der Decke unterschiedlich breit, wie in einem natürlichen Wald, wo große und kleinere Bäume nebeneinander stehen. Die Zusammenstellung der einzelnen Baumstämme kann individuell gestaltet werden, auch unterschiedliche Baumarten lassen sich effektvoll kombinieren. 

Sehr alte mächtige Bäume sind in der Holzindustrie nicht gerne gesehen, da sie leichte Verfärbungen im Kern aufweisen und bei einem uniformen Produkt stören. Nicht so bei unseren Decken, wo sie den Raum größer erscheinen lassen und den Betrachter in Staunen versetzen. Und nur wenn der gesamte Stammquerschnitt sichtbar ist erkennt man ihn als Baum, andernfalls wird er lediglich als Holz wahrgenommen.